Startseite/Autorecht/Kaufvertrag mit EU-Verkäufer – Gerichtsstand in Deutschland?

Kaufvertrag mit EU-Verkäufer – Gerichtsstand in Deutschland?

Kaufvertrag mit EU-Verkäufer – Gerichtsstand in Deutschland?

Kauft ein Käufer aus Deutschland über Fernabsatzmittel (z.B. über das Internet) bei einem Verkäufer im EU-Ausland Ware, so kann er seine berechtigten Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis (z.B. bei Warenmängeln) vor deutschen Gerichten geltend machen (EuGH, Az: C-190/11, Urteil vom 06.09.2012).

Bewerten Sie den Artikel

 
Kategorien: Autorecht|