Startseite/Sonstige Themen/Kurzzeitkennzeichen und rote Nummern – widerrechtliche Nutzung

Kurzzeitkennzeichen und rote Nummern – widerrechtliche Nutzung

Kurzzeitkennzeichen und rote Nummern – widerrechtliche Nutzung

Die Benutzung eines mit roten Kennzeichen oder Kurzzeitkennzeichen versehenen Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen zu anderen als den in § 16 Abs. 1 FZV genannten Zwecken (Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten) stellt ein Inbetriebsetzen ohne die erforderliche Zulassung und damit eine Ordnungswidrigkeit dar (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.09.2011, Az: IV-3 RBs 143/11).

Bewerten Sie den Artikel

 
Kategorien: Sonstige Themen|