Startseite/Verkehrsstrafrecht, Versicherungsrecht/Trunkenheitsfahrt mit Fahrzeug – Leistungskürzung der Versicherung

Trunkenheitsfahrt mit Fahrzeug – Leistungskürzung der Versicherung

Trunkenheitsfahrt mit Fahrzeug – Leistungskürzung der Versicherung

Fährt ein Versicherungsnehmer Volltrunken mit seinem Fahrzeug, so handelt er grob fahrlässig und die Versicherung kann die Versicherungsleistung auf Null kürzen (BGH, Urteil vom 22.06.2011, Az: IV ZR 225/10).

Bewerten Sie den Artikel